Erläuterungen zu Fachausdrücken

Customized Printing
kundenorientiertes Drucken, an Kundenwünsche angepasstes Drucken

Composing-and-Print (CAP)
ist eine professionelle Satz- und Umbruchautomatisierung. CAP setzt Ihre Word-Texte automatisch in Ihr Wunschlayout um und erzeugt den Umbruch als druckfertige PDF-Datei – binnen weniger Minuten.

crossmedial
Kommunikation über mehrere inhaltlich, gestalterisch und redaktionell verknüpfte Kanäle

DTP (Desktop-Publishing)
bezeichnet die Herstellung eines Dokumentes am Computer, das aus Texten, Grafiken und Bildern besteht.

Layout
englisch für „Plan“ oder „Entwurf“. Man kann es sinngemäß mit „Gestaltung“ übersetzen. Es handelt sich um digitale Stilvorlagen für ein bestimmtes Erscheinungsbild.

Mailing
Massenpost, die persönlich adressiert ist oder als Wurfsendung verbreitet wird. Das Mailing ist ein klassisches Werbemittel, um bestimmte Kunden- und Zielgruppen kostengünstig, schnell, zuverlässig und persönlich zu erreichen.

MAM-Systeme (Media-Asset-Management-Systeme)
MAM-Systeme ermöglichen es, beliebige digitale Inhalte zentral zu speichern und zu verwalten – insbesondere Mediendateien, wie Grafiken, Videos, Musikdateien, Präsentationen und Textbausteine. MAM-Systeme sind für sehr große Datenmengen und den Umgang mit sehr großen Dateien angelegt. Die Inhalte sind schnell auffindbar und können mit hoher Geschwindigkeit bearbeitet,  optimal wiederverwertet und crossmedial eingesetzt werden.

Network Publishing
beschreibt das Produzieren von Medien in einem Netzwerk aus festgelegten Partnern. Mehrere Personen oder Personengruppen haben dabei Zugriff auf bestimmte Dateien und können diese bearbeiten.

Outsourcing
bezeichnet die zeitlich begrenzte Auslagerung von Aufgaben und Strukturen an Dritte. (Eine zeitlich unbegrenzte Zusammenarbeit wäre eine Geschäftspartnerschaft oder Kooperation.)

Print on Demand
bezeichnet ein Produktionsverfahren, bei dem die Druckerzeugnisse erst unmittelbar nach der Bestellung produziert werden, also auf „Abruf“. Die Druckvorlage liegt in elektronischer Form vor und wird bei Bedarf in der bestellten Auflagenhöhe gedruckt. Das Verfahren eignet sich für kleine Auflagen, Nachdrucke oder für Auflagen, die schlecht kalkulierbar sind. Lager-, Vertriebs- und Finanzierungskosten werden gespart.

Printmedien
Deutsch: Druckmedien. Hierbei handelt es sich um klassische Informationsquellen, wie z.B. Zeitschriften, Zeitungen, Bücher, Kataloge, Karten Pläne, Poster, Faltblätter, Plakate, Kalender  usw.

Publishing
beschreibt den gesamten Prozess der Produktion und Verbreitung von Informationen – also alle Aktivitäten, die notwendig sind, um der Öffentlichkeit Informationen zugänglich zu machen.

Templates
sind Vorlagen für komplette Dokumente oder Dokumentteile, die mit individuellen Inhalten gefüllt werden können. Man kann es sich als ein „Gerüst“ vorstellen, das bestimmte Inhalte oder eine bestimmte Gestaltung vorgibt.

Time-To-Market
Zeitdauer von der Produktentwicklung bis zur Platzierung am Markt